Netzwerk-Zusammen-Anknüpfen-ergovia-fachtag-kita-Nürnberg-2016

Zusammen ist man weniger allein

Sie haben große Visionen, Sie wollen etwas bewirken, aber Ihnen fehlt Zeit und Know-How, alles alleine zu machen? Sie vermissen den fachlichen Austausch, Sie brauchen Unterstützung?

Bauen Sie sich ein Netzwerk auf.

Somit können Sie zum einen von dem enormen Wissensschatz einer ganzen Community profitieren, zum anderen verbreitet sich auch Ihr Anliegen schneller. Bei dem Aufbau eines Netzwerkes gilt es jedoch, einige Faktoren zu berücksichtigen. Es muss zunächst einmal mit viel Mühe ein stabiles Netzwerk aufgebaut werden. Dies nimmt einige Zeit in Anspruch und kann nicht von heute auf Morgen geschehen. Ebenso braucht es Zeit, bis ein selbstlaufender Prozess entsteht. Auch muss einem bewusst sein, dass eigene Ideen nicht immer auf Begeisterung anderer treffen.
Durchhaltevermögen ist gefragt, um schließlich von dem Netzwerk profitieren zu können.

Qualität vor Ort

Ein Netzwerk, welches sich für die Gestaltung der Zukunft der frühen Bildung einsetzt, ist Qualität vor Ort. Ziel des Programmes ist es, Kindern in Deutschland, unabhängig von sozialem Status, die Chance zu geben, ihre Potentiale auszuschöpfen. Ins Leben gerufen wurde das Programm von der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung (DKJS), dem Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) und der Jacobs Foundation.

Wie werden die Kommunen und Akteure bei diesem Vorhaben unterstützt?

Vor Ort werden verschieden Perspektiven beleuchtet: die Sicht der Eltern, Fachkräfte, Verwaltung, Wissenschaft, Wirtschaft und Politik. Gemeinsam wird darüber nachgedacht, was für ein optimales Heranwachsen der Kinder vonnöten ist.

Möchten Sie selbst ein Netzwerk aufbauen? Brauchen Sie noch Tipps und Tricks?

Praxisnahe Anregung für ein gelingendes Netzwerkmanagement zwischen verschiedenen Akteuren und Kommune geben Marco Kierstan und Barbara Blum. Beide arbeiten bei Qualität vor Ort mit und sprechen über ihre praktische Arbeit.

Melden Sie sich für ihren Workshop „Vernetzen statt Verheddern – das 1×1 für gelungenes Netzwerkmanagement“ am 29.09.2016 an: https://fachtag-kita.de/

Wann? 29.09.2016 /10:00 – 16:30 Uhr

Wo? südpunkt – forum für bildung und kultur / Pillenreuther Straße 147 /90459 Nürnberg

Kosten? Keine

Mittagessen? Ja, kostenlos

Zu den Referenten:

marco-kierstan-ergovia-fachtag-kita-2016

Marco Kierstan ist Pädagoge und Mitarbeiter im Programm Qualität vor Ort der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung.

barbara-blum-ergovia-fachtag-kita-2016

Barbara Blum ist Kommunikationswissenschaftlerin und Mitarbeiterin im Programm Qualität vor Ort der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.